World Judo Day – Stronger Together

Der 28. Oktober – das Geburtsdatum des Judo-Begründers Jigoro Kano – wird seit 2011 zum Anlass genommen, um den Judosport und vor allem seine Werte unter einem bestimmten Motto zu feiern. Weil gerade in der heutigen Zeit Werte wie Zusammenhalt, Teamspirit und Gemeinschaft mehr als alles andere zählen, lautet das diesjährige Motto des World Judo Day #StrongerTogether.

Weiterlesen

Löwen-Cup in Godshorn


Eine kleine Delegation war in der Region auf erfolgreicher Medaillenjagd:
In der u12 erkämpften sich
🥉3. Platz Ben Hohnsbein -30kg
🥉3. Platz Mats Brust -40kg
Ranglistenpunkte.

In der u15 konnte ein kompletter Medaillensatz mit nach Hannover genommen werden.
🥇1. Platz Jorik Stuki -40kg
🥈2. Platz Fares Hermez -37kg
🥉3. Platz Schahab Suha -50kg

U18 und Männer:
🥇🥇Reinhold Kern kann sich mit insgesamt 11 Siegen (!) sowohl bei den Männern, als auch in der U18 den Sieg sichern.

Herzlichen Glückwunsch🎉
Vielen Dank an Victor für die Betreuung!

Weiterlesen

Igor Wandtke löst das Olympia-Ticket für Tokio 2020

Aleae iactae sunt– die Würfel für die Athleten-Nominierungen für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio sind gefallen. Mit Giovanna Scoccimarro und Igor Wandtke wird der NJV beim wichtigsten Sportereignis der Welt vertreten sein.

Foto: IJF / Gabriela Sabau

Am Dienstag traf sich der Trainerausschuss des Deutschen Judo-Bundes im Beisein des Deutschen Olympischen Sportbundes, um die Nominierungen für die Olympischen Spiele zu beschließen. Den finalen Ausschlag gaben nach einer langen Qualifikationsphase die Leistungen, die die Athleten vor heimischem Publikum beim Grand Slam in Düsseldorf erbrachten. Gerade dort konnten die beiden niedersächsischen Olympia-Hoffnungen ein letztes Mal überzeugen und sich das Ticket nach Tokio sichern.

Weiterlesen

Tokio 2020 in greifbarer Nähe

Igor Wandtke hält sich mit seinem Auftritt in Düsseldorf die Tür zu den Olympischen Spielen in Tokio weiterhin offen.

Dreimal ging er als Sieger von der Matte. In der mit 78 Teilnehmern voll besetzten Gewichtsklasse -73 kg reichte dies aber trotzdem nicht für ein Weiterkommen. Nach einer Niederlage gegen den Koreaner Tsend-Ochir war in der vierten Runde Schluss für ihn. Die gleichzeitige frühe Auftaktniederlage seines nationalen Konkurrenten Anthony Zingg könnte aber auch Wandtke in die Karten für die Olympia-Qualifikation spielen.

Ende Februar und mit den Eindrücken des Grand Slams in Düsseldorf will der Deutsche Judo-Bund seine Empfehlungen für die Nominierungen zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio aussprechen. Wir sind gespannt, ob Igor es auf die Liste schafft…

Grand Slam – Bronze für Igor Wandtke in Abu Dhabi

Der Kampf um den deutschen Olympiaplatz in der Gewichtsklasse -73 kg ist in der heißen Phase angekommen. Nachdem für Igor Wandtke und seinen deutschen Kontrahenten Anthony Zingg die Weltmeisterschaften im August gleichermaßen ernüchternd ausfielen, kämpfen die beiden zur Zeit um jeden einzelnen Qualifikationspunkt, der sie auf der „Road to Tokio“ nach vorne bringt.

Pure Erleichterung nach dem Gewinn der Bronzemedaille. Foto: IJF / Gabriela Sabau

Weiterlesen

Deutsche Pokalmeisterschaft in Frankenthal

Man kann sagen- mehr ging nicht? Unser U21 Trio mischte in Frankenthal bei den Senioren kräftig mit.

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen

Die beiden Männer Fabio Fischer und Dan Matuschowitz traten in der selben Gewichtsklasse -66kg an. Beide starteten mit einem Freilos ins Turnier. Nach spannenden Kämpfen, die zum Teil erst im Golden Score entschieden wurden trafen sie zum vereinsinternen Finale aufeinander. Hier war der Kampf bis zum Golden Score ausgeglichen, nach weiteren 2 min gelang es dann Fabio den Sack zuzumachen.
1.Platz Deutscher Pokalmeister Fabio?
2.Platz Vizemeister Dan?
Bei den Frauen musste Laila Göbel im Limit -52kg zunächst ebenfalls in die Verlängerung. Konnte aber nach fast 10min Kampfzeit die Begegnung für sich entscheiden. Nach drei weiteren Siegen schaffte auch sie es nach ganz oben auf das Podest?
Mit ihren Siegen konnten sie auch dazu beitragen, dass Niedersachsen nach dem ersten Tag auf Platz 1 steht.
Herzlichen Glückwunsch ⚘⚘⚘

DJB-Ranglistenturnier in Speyer

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und Baskettballplatz152 Teilnehmer (60 Frauen und 92 Männer) aus 13 Landesverbänden gingen in Speyer an den Start.
Mit dabei unsere beiden U21-Kämpfer Laila Göbel und Fabio Fischer.
Laila gewann in ihrem Pool (-52kg) souverän alle ihre Kämpfe:? GOLD
In Fabios Limit -66kg wurde im vorgepoolten System gekämpft. Als Poolsieger unterlag er im Halbfinale BA und erkämpfte sich im Anschluss noch ? BRONZE
Beide Starter konnten sich somit für die Deutsche Einzelmeisterschaft der M/F im Januar qualifizieren.
Herzlichen Glückwunsch!

Domenik Schönefeld boomt in der Weltrangliste

Mit seinem 7. Platz beim Grand Prix in Taschkent (UZB) ?? verbessert sich unser Teammitglied in der Weltrangliste um sagenhafte 21 Plätze! Er ist in der Klasse bis 100 kg jetzt der drittbeste deutsche Judoka. Vor ihm rangieren nur Olympiakandidat Frey und der Potsdamer Galandi.
Weiter so, Domenik

DEM Ü30: Bekzhan Zhumanbayev gewinnt Silber

In der Klasse bis 66 kg der Altersklasse M2 setzt sich Bekzhan Zhumanbayev bei der Veteranen-DEM in Maintal gegen Konkurrenten aus Neustadt (PF) und Walheim (NW) durch. Erst im Finale scheitert er gegen einen Kämpfer aus Bottrop (NW).
Herzlichen Glückwunsch zur Deutschen Vizemeisterschaft

Grand Prix, European Cup, Bundessichtung U16

Manch einer unserer gestartete Athleten hatte sich für das vergangene Wochenende mehr erhofft…. aber die Konkurrenz war groß..
Beim GP in Antalya (TUR) verlor Domenik Schönefeldt leider durch eine diskussionswürdige Entscheidung. Auch die Nachwuchsjungs Aniz, Matti und Mortaza mussten in Duisburg beim BST u16 Lehrgeld bezahlen.
Besser lief es bei den U18 Mädels beim EC in Teplice (CZE). Fiona Fischer konnte in ihrem Auftaktkampf gegen UKR im Golden Score das Ruder noch einmal herum reißen und den Kampf für sich entscheiden. Danach stand ihr die diesjährige Siegerin des Thüringenpokals gegenüber. Leider unterlag Fiona trotz starkem Kampfeswillen mit einem Wazari und schied in Folge aus.
Anna Monta Olek, die als Mitfavoritin gehandelt wurde, startete mit einer Niederlage (3 Strafen) in den Wettbewerb. Sie hatte allerdings die Chance in der Trostrunde weiter zu kämpfen. Mit 4 Siegen in Folge arbeitete sie sich bis ins Kleine Finale vor. Hier endete der lange Kampftag für sie, wie er begonnen hatte: Niederlage mit 3 Strafen in der Verlängerung. Dennoch ein sehr starker 5. Platz! Herzlichen Glückwunsch

Löwen Cup in Godshorn

Das Judo-Team war mit einer kleinen Truppe in die Region gereist.
Beim Löwen Cup konnten sich fünf Kämpfer bis auf das Podest vorarbeiten:
? U15m +66kg Nico Dwali
? U21/M -66kg Bekzhan Zhumanbayev
? U15m – 50kg Matti Göbel
? U15w – 57 kg Charlotte Frank
? U18m – 73 kg Alexander Schalikaschwili

Mit jeweils einem 5.Platz, knapp am Podest vorbei, waren in der U12
Karl Dannenberg, Schahab Suha und in der U15
Fares Hermes, Anis Hermes, Sean Reid, Fiona Veith am Start gewesen.