Tokio 2020 in greifbarer Nähe

Igor Wandtke hält sich mit seinem Auftritt in Düsseldorf die Tür zu den Olympischen Spielen in Tokio weiterhin offen.

Dreimal ging er als Sieger von der Matte. In der mit 78 Teilnehmern voll besetzten Gewichtsklasse -73 kg reichte dies aber trotzdem nicht für ein Weiterkommen. Nach einer Niederlage gegen den Koreaner Tsend-Ochir war in der vierten Runde Schluss für ihn. Die gleichzeitige frühe Auftaktniederlage seines nationalen Konkurrenten Anthony Zingg könnte aber auch Wandtke in die Karten für die Olympia-Qualifikation spielen.

Ende Februar und mit den Eindrücken des Grand Slams in Düsseldorf will der Deutsche Judo-Bund seine Empfehlungen für die Nominierungen zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio aussprechen. Wir sind gespannt, ob Igor es auf die Liste schafft…